Mein Sommernachtstraum

Raumschiff

Mein Sommernachtstraum

In einer sehr heißen Sommernacht, ja, da träumte ich,
… oh, dieser, mein Traum, war  doch recht sonderbar.
Es ging um diese letzte Schlacht und man freute sich,
denn sie gab freien Raum und offenbarte es alles so klar.

Eine dieser gigantischen, mächtigen Kathedralen fiel donnernd, diffus und grollend
in die bepflasterte Ebene einer großstädtischen  Horizontale, seitwärts hernieder.
Während  in einer fantastischen, herrlichen, dem wahren Christus wohlwollend
erscheinenden Szene nun erklangen, … wahrhaftige, göttliche Chorale und  Lieder.

Die Trümmer, sie transformierten jetzt liegend, zu einem gewaltigen Raumschiff,
welches nun zigtausende von Menschen fasste.
Ein Gewimmer der Prädestinierten, diese bekamen nun Ihren begründeten Anpfiff,
Ihr kennt sie ja, diese  satan – katholische Kaste.

Sie wurden augenblicklich durch eine Energie aufgehalten,
nun weiter noch Ihre jämmerlichen, versauten Existenzen zu bewahren.
Denn sie waren es, die die Menschen als Vieh halten, verwalten
und nach den perfiden Plänen der grauen Eminenzen nur verfahren.

Nur das Volk trat eben ein in das gleißende Schiff und alle setzten sie sich,
oh, die zuvor harten Bänke waren ja jetzt schön gepolstert und so herrlich seiden.
Durch einen ehrenwerten Rat mit einem feinen Griff, ja nun alle Sorge entwich,
… entschwanden die Ängste, kein gesundheitlich und auch kein geldlich Leiden.

Ein Vorhang aus mächtiger, unsichtbarer Energie,
einer allgöttlichen, unbeschreiblichen Intelligenz,
ließ nur hindurch Diejenigen,… beseelter und  reiner Herzen!
Der Durchgang verschloss sich nun wunderbar  so wie,
durch ein Erkennen der niederen Frequenz,
sich vor Denen, die Uns brachten nur Nöte und Schmerzen.

In jeder Stadt und in jedem noch so allerkleinsten Ort
steht solch ein Haus für die guten Schwingungen unserer Seelen.
Der heilende Akt fegte die Falschen auch dort hinfort,
kehrte sie hinaus, schuf edlere Bedingungen mit Gottes Segen.

Durch eine Intervention, die jeden Schädling hier verdarb,
da ward geboren, ich sage es auch: ein neuer Himmel und eine neue Erde.
Denn Du ahnst es doch schon, die Menschen blieben hier verwahrt,
sie sind nicht geflogen, sondern besinnen sich nun ihrer eigenen Werte.

Es ist jene Kraft aller versammelten Seelen
die im Herzen von Liebe quellen.
Sie alle erzeugen gemeinsam ein nachhaltiges Beben
und Beben erzeugen diese Wellen.

 Reinigende Wellen waren es gewesen,
sie bebten in meinem Traum so wirklich, so echt.
Ich schrieb es hier auf für alle Wesen
Die hier leben mit mir, …  sind gut und gerecht.

Raumschiff 1

Autor: Mario

Werbeanzeigen

Das letzte Gefecht

Das letzte Gefecht

Es ist doch recht offensichtlich zu sehen,
nun in Luzifers letzten Tagen,
Sie wird noch viel gehässiger vorgehen,
beim jämmerlichen Um-sich-schlagen.

Sie ? … Wer ist denn Sie? Der Teufel oder Randall Flagg, der satanische Freak
ist ja bekanntermaßen männlich!
Is ja auch ne` Allegorie und kein Gag, …  Unsere/ Ihre Bundesrepublik
entblößt sich doch sehr ähnlich!

Mit Kritik an den massiven Delikten, Verbrechen, Vergehen
und am Volke den Hochverrat
und dem Lügenkonstrukt, … dieses bunte Raubunternehmen
wäre ein fürsorglich´ Staat …
und auch an den treuen Knechten und Vasallen
des rothen, schildigen, schuldigen Tyrannen,
da kannst Du nur brechen, …  dann hart fallen
oder Dir noch den verunfallten, schnellen Tod einfangen.

Nun gib Ihnen schon Deinen, aber Ihr gehörenden Namen
und Deine Sozialversicherungsnummer
und stelle hier keine feinen, bohrenden Fragen
in ihrer Welt der Scheine, dem Grund von Not und Kummer.

Sie beißt tückisch, aggressiv und wütet,
so wie ein angeschossenes und tollwütiges Tier.
Auch wird  Denen hier heut sehr viel vergütet,
ja, die fünfte Kolonne ist Ihre spezielle Lösung dafür.

Die ganze Wahrheit und den Ausgang des Hades,
den sollst erkennen Du  niemals, nicht!
Es gibt gar viele Speichen dieses Hamsterrades,
auch manche mit lieblich, zartem Gesicht.

Auf der Rückseite Deines alten Personalausweises
zeigt sich dreist und keck der Teufel, Baphomet oder dieser Randall Flagg.
Der Dir auch wünscht in Deinem Angesicht des kalten Schweißes:
,,Iss hier Dein Brot, bist das Du hinweg geweht,…  und wirst wieder zu Dreck“

Doch wenn Du Sie hörst und spürst die wahre Quelle, die, die Dir alles gibt,
folgst nicht dem dunklen Fürst, diesem Spießgesell, der Dich doch nicht liebt.

Dann bist du auf dem Pfad der friedvollen Krieger.
Dies ist eine Tat, sie macht aus den Opfern Sieger.

Autor: Mario

An einem Mittwoch im Jahre 1

doppellöwenkopf

An einem Mittwoch im Jahre 1

Ein Jubeln von Kindern, denn Papa kam schon mittags heim
und das lange Wochenende fröhlich beginnt.
Er muss nicht mehr schindern und ist keinesfalls dabei allein,
denn nach der Zeitenwende wir nun Alle sind.

Es ist das Jahr eins nach dem fiesen Wirtschaftskonstrukt,
das als BRD damals ward firmiert.
Das Volk hatte Ihnen in die Suppe gespuckt,
zu lang schon wurde es scheußlich rasiert.

Papa kann nun mit Arbeit pro Woche / zehn, fünfzehn Stunden
mit seiner Familie das Leben voll genießen.
Weil er so gern koche hat er was Schönes gefunden,
sein Talent kann hierbei nun prächtig sprießen.

 Die Mama wollte auch gern etwas machen,
doch nicht mehr mit nem` Fahrweg von einer Stunde.
Nun bringt Sie auch Opa Edgar zum Lachen
und beim Fahrradfahren purzeln die Pfunde. 😉

Denn, Sie fährt zum städtischen Gesundheitshaus,
hat die schöne Gabe viel Frohsinn zu schenken.
Nun ganz bewährt, nach dem schlimmen BRD – holokaus,
wo ständig, wie schade, man an Gewinn nur tat denken.

Es gibt auch keine tägliche Vergiftung hier mehr,
durch Chemikalien aus militärischen Fliegern,
diese üble Brandstiftung vom satanischen Heer,
den Schizophrenien von nordatlantischen Kriegern.

Auch die versteckte Giftigkeit von ,, unseren Lebensmitteln“
der geschichtlich heute noch bekannten Supermärkte,
wie z.B. bei der Cola – Light, konnten wir abschütteln,
ganz richtig, … in der Wahrheit liegt halt die Stärke!

Dieser Wohlstand ist heute in unserm ersten Jahre
ganz gewaltig, ohh … , für die meisten geradezu ungeheuer.
Unser Deutschland, … ja, hier bist Du keine Handelsware,
ist nachhaltig und ganz und gar ohne Steuer!!!

… keine Lohnsteuer, … nix mit Krankenkassenbeiträge
und das Atmen ist jetzt völlig frei!
Nichts ist zu teuer, wenn´s nicht ist allzu schräge,
und im übrigen, atme tüchtig ab das CO2! 😉 !

Ein Lebensgeld, welches ein Jeder erhält,
gibt den Raum frei für all Eure Träume.
Wirst nicht mehr verprellt ohne Ihr Schuldgeld,
ja, nun beginnt die wahre Lebensfreude.

Dann beim Ausflug ins Grüne sind die Kinder auch voller Freude,
,,das Monument“ woll`n wir heut´ besuchen.
Kein enger Anzug der Sühne, … Ein <Muss> hin zum Büßergebäude,
… und danach gibt´s noch Kaffee und Kuchen.

Das riesige Mahnmal  ,,Die Stimme der Freiheit“,
Wir besuchen es immer wieder gerne.
Befreiung von der BRD – Qual, ,,der Schritt für die Menschheit“,
dies alles liegt ja noch gar nicht so ferne.

Die Verfassunggebende Versammlung wird dort gebührlich geehrt,
zig Tausende sind da, … Tag für Tag.
Sie hatte aus unserm Lande die Versklavung weg gewischt, ausgekehrt,
das war ja auch ein zäh und schmieriger Belag!

Bei den Menschen bedanken, die sich damals erhoben,
und die vor nicht allzu Langem Ihre Stimmen ,,nicht“ mehr abgaben.
Dadurch fielen die Schranken, man kann es nur loben,
… begannen / … nun beginnen, … das Große zu wagen!

Lebensgeld Menschen der Verfassunggebenden Versammlung

Autor: Mario

 

Kleine Zoologie

Kardin - Aal

Kleine Zoologie

Der Kardin-aal

  • Man weiß heut recht viel über diese Gattung
  • Zum Beispiel fehlt diesen am Zaun die Belattung
  • Es sind zwar Raubfische, doch gleichen sie auch dem Krokodil
  • Zählt man Sie nun als Gemische, auch weil sie pädophil,
  • heute ganz klar diese auch zum Reptil
  • Es handelt sich heut ausschließlich dank oder leider um männliche Exemplare
  • Er verschandelt meist schwarze und rote Kleider, … genannt Talare
  • Sie sind schmierig, kleben konsequent meist nur im goldenen Pfuhl
  • trinken Blut gierig, leben nicht abstinent, rund um den heiligen Stuhl
  • Kleine Kinder, …  ach, sprich hierüber besser ganz leise …
  • Kardin – aale werden nicht weise aber doch greise
  • Zum Glück, heute nun im ausklingenden Fischezeitalter,
  • ist diese Art  doch schon sehr bedroht
  • Es sind ja verschlingende Spalter, Verwalter, lies hier auch den Psalter,
  • Sie bringen uns nur Not und Tod
  • Die Evolution bringt beschleunigt uns voran, erhöht wird das Bewusstsein
  • Wer braucht solch Aale und den Vatikan, welche heilig hier nur zum Schein

Autor : Mario

Kalenderreform ohne Stuhltanz

 

Kalenderreform ohne Stuhltanz

Wir Deutschen schreiben das vollendete 4. Jahr
Doch für so viel Verblendete ist dies  gar nicht wahr.

Die Verbraucher, beschrieben laut Grundgesetz auch als Bewohner im Wirtschaftsgebiet,
tanzen ferngesteuert, wie getrieben, man kennt es ja noch, das Spiel zum zerhackten Lied.

Die,, Vielen“ wie zu erst genannt,  dies sind Wir alle, die  über siebzig Millionen,
die unbesorgt und amüsant, welch´ fiese Falle,
das
ganze Leben lang werden bestohlen.

Du kennst es noch aus deiner Kindheit.
Reise nach Jerusalem heißt´s, wenn alles
um den Stuhl tanzt.
Doch zu viele wurden nicht gescheit
und erkennen heute nicht diejenigen,
mit dem faulen Wanst.

 Kann es DICH in unsrem Lande hier denn gar nicht mehr recht schocken,
dass Wir nur nach `ner fiesen Bande Räuber, auf gut <DEUTSCH>, beim einem doofen
Stuhlgangtanz rum  rocken?

JA, nur ein Stuhl wird verweilen, fest und gut
bis zum Schluss bei diesem imposanten, grausig- meineidigen Theater.
Dort sitzt dann laut römischem Recht die Brut,
die  schon so Bekannten, auf dem Schoße des ,,Grauen“, dem scheinheiligen Vater.

Doch nun schreite auch Du ein, sodass das Lied beendet wird und der letzte Stuhl zerbricht!
Denn Du bist hier nicht allein. Im Netz es hier gesendet wird, die unwiderlegbare Geschicht´.

Ganz einfach und ohne den gemeinen Stuhlgangtanz hier,
seit Zweitausendvierzehn schreiben WIR
das Jahr Vier.

Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario

Der Name der nicht genannt werden darf

der Name, der nicht genannt werden darf

Der Name, der nicht genannt werden darf

Psst, schweig, sonst folgt  eine schwere Strafe!
Ihr kennt doch die nasenlos-dämonische Larve.

Das Geschwätz der Eu-palaver no arier,
heißt Gesetz  (der Hyänen an  Vegetarier).

Braunes Fell wird versteckt in ein schickes Kleid,
Zähne fletschend,  ja wir folgen und sind bereit.

Doch wer „Voldemerth“ ruft und ,,Es“ klar beschreibt,
wird von Orksen gehetzt, durch die holde Maid.

Reichlich Kasperles, Wachtmeister und Krokodile…
und wie heißt dieser?…ach egal, es sind ja doch zu viele,

die an Fäden geleitet, hier gewissenlos bammeln,
des blutrothen Schildes, und uns das Lied vom Tod stammeln.

Noch die meisten hören „dieses“ als Ode der Freude,
doch mein Hund, reinen Herzens, kriegt davon die Räude.

Auch schon fast ist er ab, der Lack durch den EU- Stuss,
dieser Knast, uns vom Pack hier verkauft als ein Schulbus.

Macht das Pack, man sagt lax, rund wie einen Buslenker!
Mancher denkt, demgemäß passend auch an den Henker!

Ja Befreiung ist möglich, Wir sollten es wagen
und die Wärter des Zuchthauses endlich verjagen!

Individuen, die nicht mehr genannt werden dürfen,…
….hartes Brot und statt Champagner nur noch Wasser schlürfen!

 Diejenigen, welche uns den bürgerlichen Tod bescheren,
die, die armselig sich nur durch Inzucht vermehren,

…all jene, ihre Daten,Verbrechen, Gesichter
Der Spieß dreht sich bald.
Ihr kommt vor den Richter!

Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario

Muss der Ring zum Schicksalsberg

index24ll860

Muss der Ring zum Schicksalsberg?

Durch Mittelerde ziehen die Gefährten.
Die Knechtschaft Saurons wollen sie abwenden.
In Schlachten mit Kettenhemd und Schwertern,
…ein Hobbit nebst Kamerad wird`s schließlich beenden.

 

Wir alle kennen die epische Geschichte.
Beim Schauen steht so Manchem Heldenmut zu Gesichte.

 

Wir fiebern mit, mitkämpfend bei Frodo & Co.,
doch fragt Euch mal, wo ist Mittelerde,  wo???

 

Hier in unserer schönen Saruman-BRD
ist Rothschilds Merkelfiliale,….. Isengard, …oh weh!!!

 

Der Ring ist symbolische rothschildsche Zinsknechtschaft,
verflochten mit dem bürgerlichem Tod,
satanisch-babylonisch-vatikanische Machenschaft,
auch hier die Ausgekochten, betucht in Rot.

 

Unsere Waffen sind wir alle als eine Gemeinschaft,
weil es selbst, auch im Film, niemand allein schafft!

 

Von unserem Deutschland aus, der Erde Gesundung
mit Eurer Stimme bei unserer

Verfassunggebenden Versammlung

Autor: Mario

 

Black Star

landscape-1481576814-david-bowie-blackstar                                    d. bowie

Black Star

Black Star- ein anderer skurril- kryptisch-wahrhaftiger Song-Text… oder das Lied des Leidens.
Damit Ihr mit offenen Augen erkennt was David Bowie zum Ende seines Lebens in der Villa von Ormen (unserer Welt) fühlte,…..fühlt auch Ihr die herrlich-schreckliche Atmosphäre in der Villa von Ormen

Blackstar

Hier sind alle nur Personen
sind juristische Personen
einzeln nur ein kleines Licht
ahaaa-ahaaa
ahaaa-ahaaa
Und im Mittelpunkt steht glauben
lass die Augen Dir nicht rauben
ahaaa-ahaaa
Am Tage der Vollstreckung
Nix mit göttlicher Erweckung
schau das Video von David
ahaaa-ahaaa
ahaaa-ahaaa
auch der Multimilliardär
hatte es am Ende schwer
seine Augen sich nicht sonnten
wegen aller unser Strohmannkonten
bei der BIZ
bei der BIZ
in der Villa von Rothschild
in der Villa von Rothschild
steht ein jämmerliches Licht
ahaaa-ahaaa
ahaaa-ahaaa

David hält im Video die Fibel
Kannst es nennen schwarze Bibel
tja auch Black’s Law Dictionary
oder Protokolle von Zions Weisen
irgend Etwas soll`s ja heißen
Aha- Aha

Ist nun vielleicht auch meine Interpretation
nicht mehr synchron mit seinem Song
die Botschaft lautet: nun nicht mehr leiden
dass sie uns Strohmannkonten getreu ausweiden
uahaaa-uahaaa
Alle sind versklavt, falsch herum geboren
bürgerlicher Tod, juristische Personen
satanisches Leiden in der Villa von Ormen
so hat auch Dich die Welt betrogen
und auch Wir sind Blackstar
alle sind Wir hier Blackstar
schwarze Sterne,… verdunkelt von Baphomet – Satan
In der Villa von Ormen, der Schlange – Schuld – Vatikan

zum mitsingen/mitleiden/miterkennen/ erwachen

Autor: Mario

Weißer oder schwarzer Rauch

VatikanEsse
Weißer oder schwarzer Rauch
Gebannt verfolgten es Millionen
mit dem Blick auf einen Schornstein in Rom.
Mal wieder arglistiges Omen
den gläubigen Christen zum Hohn
s´gibt auch Weißen und Schwarzen
und Grauen Pontifex hier
doch was kümmert´s Dich in der Welt schon
bei Fußball, Unterhaltung und Bier
die Gestapo kanonischer Führung
verborgen, geheim, unsichtbar
forsch selbst, es ist hiermit Fügung
erkenne, …. Dies ist alles wahr
wirfst bald dann Du auf Verschwörung
der seltsamen Dinge dein Blick
entflammt in Dir die Empörung
hab Mut, keine Angst vor dem Strick
Es sind nur ein paar Tausend
vielleicht auch einige mehr
Doch Wir sind viele Millionen
beseelt mit Courage, Mut und Ehr`
erfassen, erkennen, begreifen
die Welt ist nur Ihr Konstrukt
gemeinsam Wir alle erreichen
haushoch Ihnen in die Suppe gespuckt
Verfassunggebende Versammlung
Autor/Verfasser: Mario