Das letzte Gefecht

Das letzte Gefecht

Es ist doch recht offensichtlich zu sehen,
nun in Luzifers letzten Tagen,
Sie wird noch viel gehässiger vorgehen,
beim jämmerlichen Um-sich-schlagen.

Sie ? … Wer ist denn Sie? Der Teufel oder Randall Flagg, der satanische Freak
ist ja bekanntermaßen männlich!
Is ja auch ne` Allegorie und kein Gag, …  Unsere/ Ihre Bundesrepublik
entblößt sich doch sehr ähnlich!

Mit Kritik an den massiven Delikten, Verbrechen, Vergehen
und am Volke den Hochverrat
und dem Lügenkonstrukt, … dieses bunte Raubunternehmen
wäre ein fürsorglich´ Staat …
und auch an den treuen Knechten und Vasallen
des rothen, schildigen, schuldigen Tyrannen,
da kannst Du nur brechen, …  dann hart fallen
oder Dir noch den verunfallten, schnellen Tod einfangen.

Nun gib Ihnen schon Deinen, aber Ihr gehörenden Namen
und Deine Sozialversicherungsnummer
und stelle hier keine feinen, bohrenden Fragen
in ihrer Welt der Scheine, dem Grund von Not und Kummer.

Sie beißt tückisch, aggressiv und wütet,
so wie ein angeschossenes und tollwütiges Tier.
Auch wird  Denen hier heut sehr viel vergütet,
ja, die fünfte Kolonne ist Ihre spezielle Lösung dafür.

Die ganze Wahrheit und den Ausgang des Hades,
den sollst erkennen Du  niemals, nicht!
Es gibt gar viele Speichen dieses Hamsterrades,
auch manche mit lieblich, zartem Gesicht.

Auf der Rückseite Deines alten Personalausweises
zeigt sich dreist und keck der Teufel, Baphomet oder dieser Randall Flagg.
Der Dir auch wünscht in Deinem Angesicht des kalten Schweißes:
,,Iss hier Dein Brot, bist das Du hinweg geweht,…  und wirst wieder zu Dreck“

Doch wenn Du Sie hörst und spürst die wahre Quelle, die, die Dir alles gibt,
folgst nicht dem dunklen Fürst, diesem Spießgesell, der Dich doch nicht liebt.

Dann bist du auf dem Pfad der friedvollen Krieger.
Dies ist eine Tat, sie macht aus den Opfern Sieger.

Autor: Mario

Christen den Beelzebub austreiben

Christen den Beelzebub austreiben

Will man Christen, den Braven, den bösen Beelzebub, den listigen Feigen, austreiben,
kann man Ihnen satanisch-blutrote Soutanen, in denen sich Buben verkleiden, zeigen.

Die seltsamen Tanten Pädopilia und Emma fühlen sich von Christus, dem Herrn installiert,
während sie die Ministranten und Lämmer (ver)führen, wie lächerlich sind sie kostümiert!

Das Buch der Bücher sollen sie aufmerksam lesen,
sonst ward` s mit dem Platz im Himmel gewesen!

Sehr eng wird´s wohl werden, oh bange, heiß, wie im Feuer,
wenn man unwissend, verehrt Luzifer, die Schlange, Ungeheuer.

Auch die am Wissen Schwachen, seit 500 Jahren Reformierten,
nur vom lichtbringenden Drachen in Scharen trickreich Degenerierten,
kennen, Bibeltexte glauben, nur vom predigen, und hören-sagen,
hören zu wie die Tauben, da hilft wohl auch nicht, dass Buch um die Ohren schlagen.

Ihnen muss so vorgesetzt, die Welt sehr wichtig erscheinen,
haben sich verirrt und verletzt, wie der arme Kain.

Siehe die Bedrohung, wie nicht nur der Mahner, hier der Welten Ende.
Meine Hoffnung, die Urchristen, Katharer und Kelten sind keine Legende.

Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario

Zum Fest der Liebe

bild_span12

Zum Fest der Liebe

Im Lande der Pizza und des Parmesan
sitzt die mächtigste Firma, der Vatikan!

Bald wird zelebriert diese Feierlichkeit, ihr wisst s´, den Geburtstag von J., Gottes Sohn,
…hat die Firma installiert, mit Scheinheiligkeit, ja Beschiss, unsern Urahnen einst zum Hohn.

Sehr, sehr lang her ist es, als sie sich sagten, statt Sonnenwendfeier können sie ja  ne´andere Party ham.
Wer wisset` es?  nur diejenigen, die es hinterfragten, ewig, elende Leier, so frönen wir dem Vatikan.

So aßen unsere Vorfahren mit ,,täglichem Brote“, wohl allzu oft die verschimmelten Stullen.
Ja, wo saßen damals die Ahnen, ob Kelte oder Gote, und lasen in listig- lateinischen Bullen?

Saßen sie denn auch vor den Flimmerkisten und ließen sich meist beschmutzen,
mit der geschürten Angst vor Terroristen, sich den freien Geist zu stutzen?

Ja damals, nur wenige waren dem Lateinischen mächtig,
einigen ging es in ihren Palästen ganz prächtig.

Doch Katharer, Hexen und Ketzer, all diese hatten Wissen und ein Gewissen.
Man brauchte nur ein wenig hetzen, dann wurden sie auf den feurigen Haufen geschmissen.

Sie wussten wohl auch von juristischer Person, wie sie in den päpstlichen Bullen manifestiert.
Verbrennen war dafür ihr Lohn, einfältigen Schäfchen wurden dabei Schmalzstullen serviert.

Doch heut braucht Ihr nicht mal die Wissenschaft um zu begrübeln, das Lateinische aus Rom,
um zu sehen unsre Knechtschaft und das Übel, mit ,,unserem“ von Ihnen ermordeten Sohn.

Er starb nur für uns, ja sein Leib soll `n wir essen,
wenn nicht, kannst du dein Heil im Himmel wohl vergessen.

Wir sollen doch auch, sein für uns gegebenes Blut trinken,
ansonsten werden wir Christen in der Hölle versinken.

Da erscheint mir doch glatt der Katholizismus
als schlimmster, satanischer Kannibalismus.

Der Pontifex, Satans Stellvertreter auf unserer Erde
will ausdünnen lassen die menschliche Herde.

Zu Hilfe kommt die Triade, Nato, USrael, zionistisch-apokalyptische Reiter
Sind´s hier nur noch ne halbe Milliarde, dann sehen sie weiter.

Drum feire die Feste halt wie sie fallen
und höre artig auf ihre getreuen Vasallen.

Jetzt kauf schnell Geschenke für all deine Lieben,
denn bald werden Wir aus dem Paradiese vertrieben.

Doch eigentlich sind es nur wenige hässliche Wichte,
Hilf mit, und Wir ziehen sie vor menschliche Gerichte!

Bundesstaat Deutschland

die wahre Kirche

Autor: Mario

Knecht Ruprechts Erben

 

Knecht Rubprechts Erben – Traditionen Adé

Der Verkehr in meinem Ort, … 100 Dezibel laut, er nimmt immer mehr zu,
ja, es wird gebaut und konsumiert, wie verrückt.
Des Amtsblattes Wort: ,,das Laub ist gesaugt und im nu,
nach dem Totensonntag ist´s nun illuminiert, festlich geschmückt.“

Bunter werden Städte und Gemeinden seit Jahren,
zu unserem Glück kamen Farbige aus dem flimmernden Süden.
Munter der Wind wehte, sie uns gemein nur verladen,
Stück um Stück, müssen wir uns wie immer – nun – fügen.

Sie, das sind unsere Lieben die da schlafen,
sie schlummern in seliger Ruh´.
Abends nach Tagesschau & Krimi klangen Harfen,
heute früh war Schokolade im Schuh.

Sankt Nikolaus steckte das Süße hinein,
scheint, er ist Knecht, der es nur kann mit Rothschild.
Supermarkthaus weckt die Lüste allein,
meint, sie haben das Recht, <er> ist nur Witz und Freiwild.

Wo kommt eigentlich her, der Satans Klaus,
hab ich mich denn so gerade verschrieben? … Grübel, grübel??!
So prompt mein´ ich, er ist ne´ Satanslaus,
mag wohl sein, das Wahre wurde vertrieben, oh wie übel!

Wenn ich´s erkunde, ach, es geht ja schon so lange,
Gott oh Gott, ich finde hier listige Schlange!
Die wievielte Runde, haben die uns nun in der Zange?
Gog und Magog, gelinde, mir wird fast bange.

Denk nun an Deine Schuh´ für den heutigen 6.
und putz nächstes Mal die Stiefel vom Vater.
Mach die Äuglein zu, träum vom knorrigen Frechsten
und vom adventlichen Konsumtheater.

Geht´s hier weiter um´s Falschgeld, wird ,,DEUTSCH“ bald zum Schlachtfeld
und der Weihnachtsmann geht über´ n Jordan.
Lieb und teure Traditionen in dieser Scheinwelt werden langsam uns vergällt
und der Muselmann hebt unsre Kultur an.

Doch bist du Erwachsen, dann leg ab, diese Faxen,
sei endlich deutsche Frau oder Mann!!!
Hier sind schon Viele … Bayern und Sachsen,
doch auch Du wirst gebraucht, meld Dich an!!!

Die Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario

Black Star

landscape-1481576814-david-bowie-blackstar                                    d. bowie

Black Star

Black Star- ein anderer skurril- kryptisch-wahrhaftiger Song-Text… oder das Lied des Leidens.
Damit Ihr mit offenen Augen erkennt was David Bowie zum Ende seines Lebens in der Villa von Ormen (unserer Welt) fühlte,…..fühlt auch Ihr die herrlich-schreckliche Atmosphäre in der Villa von Ormen

Blackstar

Hier sind alle nur Personen
sind juristische Personen
einzeln nur ein kleines Licht
ahaaa-ahaaa
ahaaa-ahaaa
Und im Mittelpunkt steht glauben
lass die Augen Dir nicht rauben
ahaaa-ahaaa
Am Tage der Vollstreckung
Nix mit göttlicher Erweckung
schau das Video von David
ahaaa-ahaaa
ahaaa-ahaaa
auch der Multimilliardär
hatte es am Ende schwer
seine Augen sich nicht sonnten
wegen aller unser Strohmannkonten
bei der BIZ
bei der BIZ
in der Villa von Rothschild
in der Villa von Rothschild
steht ein jämmerliches Licht
ahaaa-ahaaa
ahaaa-ahaaa

David hält im Video die Fibel
Kannst es nennen schwarze Bibel
tja auch Black’s Law Dictionary
oder Protokolle von Zions Weisen
irgend Etwas soll`s ja heißen
Aha- Aha

Ist nun vielleicht auch meine Interpretation
nicht mehr synchron mit seinem Song
die Botschaft lautet: nun nicht mehr leiden
dass sie uns Strohmannkonten getreu ausweiden
uahaaa-uahaaa
Alle sind versklavt, falsch herum geboren
bürgerlicher Tod, juristische Personen
satanisches Leiden in der Villa von Ormen
so hat auch Dich die Welt betrogen
und auch Wir sind Blackstar
alle sind Wir hier Blackstar
schwarze Sterne,… verdunkelt von Baphomet – Satan
In der Villa von Ormen, der Schlange – Schuld – Vatikan

zum mitsingen/mitleiden/miterkennen/ erwachen

Autor: Mario