Löwenblut

doppellöwenkopf

Löwenblut

Seiest kühner Recke, dem Siegfriede nah´,
als germanische Frau, eine Valkyre!
Doch ich verwette, … sie sind so rar,
DEUTSCH – Volk, so lau und sich nur füge.

Valkyren und Siegfried, furchtlos, niebelungentreu,
ach, diese verhasste deutsche Geschichte,
vom Feinde kredenzt, … ein so gift`ges  Gebräu,
machte aus diesen  DEUTSCHen nur Wichte!

In den Schuldwahn getriebene ,,Umweltsauen
Verbraucher, hier nur in wohnhaft und allesamt nur Konsumenten,
… werden Wir zu vertriebenen Männern und Frauen,
oder nur noch zu Invaliden mit erbärmlich-kärglichen Renten!?

Aus dem Drachenblutpanzer wurd´ der Charakterpanzer,
nun ist die Liebe zum wirklich Nächsten fast erstorben.
ob schwarzbrauner Reichskanzler oder diese bunten Bundeskanzler,
… mit all diesen hat man DEUTSCHes Volk  gründlich verdorben!

Aber es gibt jenen Samen, der der Fäulnis doch frech trotzte,
… Menschen, … mit Herzen, nicht nur  muskulösen Blutpumpen …
Dies sind wahre Titanen, wie Siegfried, der vor Mut und Ehr` strotzte
In Ihnen flammt die Hoffnung und göttliche Funken!

Autor: Mario

Bundesstaat Deutschland

Der gute Morgen

das gute Morgen

Der gute Morgen

Der Abend ist schon nahe, er wird düster und grau.
Eine Hand voll Menschen wusste dies sehr genau.

Die Zeichen sie zeichnen die Schatten an der Wand,
doch nur Wenige begreifen den Untergang vom Abendland.
Sie erkannten es vor Jahren mit dem Herzen und durch Verstand,
schworen sich es zu ertragen, diese Schmerzen für ihr Land,
während Sie das Morgen schaffen und es nahmen in die Hand.

Viele Feinde dort da draußen, die Ignoranz ganz vorne weg,
Neuh. Gemeinde und ´nen Haufen  Firlefanz,  ach wie keck.

Doch auch drinnen leider Viele, kein Gewissen kein Herz,
denn Sie sinnen fast wie Diebe nur auf ihren Kommerz.

Wie Erreger in unserm Blute infizieren sie die vielen Zellen,
sind Ankläger, wollen das Gute infiltrieren mit ihrem Bellen.

,,Welch gar schlimme Despoten“ …
fangen sie an zu diffamieren und auch zu kränken.
ich sag zu ,,diesen Guten“ …
und werd´ was zitieren, … ,,WIR SIND,  WAS WIR DENKEN“

„Wir sind, was Wir denken!“
Das Wort wird erst gedacht.
Und wollt Ihr kränken und beschränken,
dann gebet´ fein Acht!

Mit meinen Gedichten, oh, wie drastisch,  s´ sind nun hundertdreißig,
war ich oft ironisch, sarkastisch mit den Worten recht fleißig.

Ich werd´ nun drauf achten:
… Wir sind, was Wir denken!
Nun, für unsre Schlachten, …
meine Worte dem Morgen nur schenken!

Autor: Mario

Herzlicher Beinbruch

scarecrow-939491_960_720

Herzlicher, herbstlicher Beinbruch

Französisch sprechen unsere Nachbarn im Westen und nördlich ist das Land der Dänen
Wählst Du bald eine Bundes-Partei, so wählst Du das Land der Tränen!!!

Im Osten schauen nun bald gespannt, auf die Bunte – tragik – wahl bei uns,… die Polen.
Ich sage Euch, Nicht-Regierungs-Organisation, kaltblütig-verschlagenes Verkohlen.

Südöstlich werden mit dem Bundestagsjubel, bald auch nun nachgerichtet… die Tschechen.
Garstig Wahlpropaganda und Fratzentrubel, …Find`s Du`s nicht auch zum Brechen???

Angrenzend an Tschechien und unserem Lande, fährst Ski gern Du vom Berg im schönen Österreich.
Gehst artig Du wählen am Wahl – satan – Sonntag, geht`s dann richtig abwärts und dann bricht bald der Deich!!!

Dann rauscht es bald ab hier, schaurig, wie der Fahrstuhl zum Schafott,
denn Wir  wissen es ja, diese Firma BRiD ist bankrott.

Es liegt ja nur an ihrer cleveren Lügenpropaganda und besonders an Eurem treuen Glauben.
So werden Sie, wenn ihr ganz artig wählt, Sie uns noch niederträchtiger berauben!!!

Die neutrale Schweiz,  eidgenössisch,  Alpenland,  Strohmankonten … BIZ, … Basel
Die artigen Wähler wissen davon nichts, haken` s  nur ab:  … ,,Was n´ das für`n Gefasel???“

Auf dem Weg zum Eine – Welt- <Staat>, also sozusagen,  als   die Neue-Welt-Ordnungs  –  Funktion,
gibt`s eine kleine Runde der Benelux…, linkisch neben uns, und die, der großen dämonischen Europäischen Union.

Nun wisst Ihr es gut, ja inmitten, das schöne Land unserer Ahnen, Sie taten es Uns vererben.
Bitte wählt nicht den Betrug Rothschilds in Deutschland und steuert Uns nicht ins Verderben!!!

Dein liebes treues Herz, gib es bitte nicht her, stecke deine Stimme in keinen Kasten,… der Urne für schmierige Wahlscheine.
Erkenne  doch jetzt die Niedertracht hier …..und brich der Bande Rothschilds <DEUTSCH> die krummen Beine.

Autor: Mario