Dein Sonntag als Dosenbier

Dein Sonntag als Dosenbier

Schon wieder Zähneputzen, ach, und auch schon wieder wählen?!
Ja nur so kann man den Nutzen des Volkes mehren!!!

Es gehört doch zum Leben, … geh heut bitte zur Wahl!
Und Wem die Stimme geben?  … Ach, das ist völlig egal.

Wähl ruhig Rot oder Gelb oder Grün oder Blau
Diese Kasperlewelt zieht Dich durch den Kakao!

Und Du trinkst ihn ganz genüsslich, mmhh, diesen braunen Zuckersüßen,
den die Logen nun so <Bund> in Regenbogenfarben einfärben.
Und man kann´s Dir schließlich nicht einmal verdrießen,
denn raffiniert betrogen, allzu lang schon von aschkenazistischen Schergen.

Brauchst heut mal am Sonntag auch keine schrumpligen Kartoffeln schälen,
… denke wahlisch, siehe Bild oben und geh ruhig mal in Pantoffeln wählen.

Ja, heut an Deinem christlichen, heiligen Höhepunkt
dieser Woche, da koche doch prunklos  die Nudeln,
und lasse Dich mit listigem, bunten Glocken – Bund
an deinem Joche, noch weiterhin  gnadenlos besudeln.

Liebes Wahlvieh, … auf , auf! Knall die Hacken, mach die Kreuze für den Bund!,
dass des Volkes geschundener Nacken durch das Joche bleibe weiter ganz wund!!

Und die Logenbrüder schlagen sich, bis sie bluten, die Schenkel vor Lachen,
zu den Tagen, wenn die Gojim, die Guten, ihre Kreuzchen artig machen.

Ja, von Gelb bis Schwarz, … oh, das lob ich mir,
so denkt wohl das liebe, gute Wahlgetier.

Auch ein Wahlgetier ist ein Säugetier.
Es wird ausgesaugt, wie ein Dosenbier!!!

Autor : Mario

Alltag im Westen gleich Darmgedröhne

stau

Alltag im Westen gleich Darmgedröhne

Der Wecker schrillt schonungslos, vielleicht ist es auch Mozart.
Jedenfalls viel zu früh, eher wie ein Schlag in` s Gesicht, so zart.

Du kletterst nun pflichtbewusst aus der kuschligen Koje,
gehst taumelnd und schwankend zum Klo wie ne Boje.

Die Zähe nun putzen, aronal mit Fluorid,
der Kaffee schmeckt scheußlich, weg damit igit.

Schon wieder der Stau an der Baustelle bis zum Jahr 2020.
Da werden meine Butterbrote in der Tupperschachtel ranzig.

Die Kollegen die Netten, werden schon tuscheln, kannst` wetten.

Nun heißt` s fleißig ackern, Eier legen, nicht gackern.

Vormittags wird’s scheinen, am Nachmittag weinen.

Das Wetter ist Sch…e, aber bald kommt die Reise.

Am Abend schön essen, mit Ihr heute hin zum Griechen.
Im Fernsehn` kein Beitrag, in Athen sie hin siechen.

Dein Bauch macht Musik`e, der Darm bläst Fagott,
nach dem üppigen Mahl noch ein kleines Kompott.

Doch ist das die Erfüllung? Brauchst Du nicht die Enthüllung?

Dein Dasein nicht ende mit leidend Gestöhne,
es nicht ende so nutzlos wie Darmgedröhne!

Sei forschend, sei fragend, sei liebendes Wesen
…ein Hinweis hier gleich, Du könntest ihn lesen!

pfeil nach unten

Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario

(R) Evolution oder Metamorphose

Bildergebnis für Raupenfraß

(R) Evolution oder Metamorphose

Artig schaut Sie Tagesschau, oder Heute-Sendung,
denkt nicht nach, was wird bezweckt, düsterste Verblendung.

Er putzt Zähne mit Fluorid,.. für die Zirbeldrüse,
denn am wohlsten fühlt Er sich, geistig gleich Gemüse.

Wirbellose nicht erkennen,… gift´ge Chemtrailstreifen,
..fragen nur:,,Was`n das für`n Quatsch?“…die ausgebildet`n Pfeifen.

Rückgratlos noch Viele sind, kriechen wie die Würmer.
…doch soooo Viele sind erwacht, schaut auch Tante Irma.

Garstig-Konsum-Raupenfraß, findet baldig Ende,
Menschheit sieht dann freundlich aus, reichen Uns die Hände.

Terror ist dann abgeschafft, Seuchen, Hunger, Kriege(n)
Macht Euch auf, erkennt die Welt und jetzt heißt es Siegen!

Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario