Willkommen Deutschland 276

Gurken

Tschüss Parteien –
Willkommen Deutschland 276

 

die Slogans für die Wahlen, … Ihr kennt Sie doch fast alle,
auch jetzt die Mühlen mahlen, … geht nicht in Ihre Falle!

Zu lang schon hängen die Fratzen, der Unfug, diese Faxen,
die immer weiter wachsen, in  Brandenburg und Sachsen.

Ein Grün-TSchiss stinkt erbärmlich, …ich mein nicht das Hundehäufchen,
Plakat, es ist geduldig, … im  Hirn nicht fest das Schräubchen.

Da heißt es dreist  ,, Hallo Zukunft“ … und weiter müsst es gehen,
wähl nicht aus dem Parteiensumpf, … die Dir den Kopf verdrehen.

Doch überall Sie grinsen, von den Hochglanzplakaten.
Für einen Teller Linsen, … verkauft und auch verraten!

Es sind zig Unternehmen, … ich meine die Parteien,
die nach dem Wähler flehen, rothschuldige Lakaien.

Walscheiße heißt auch Ambra, draus macht man edle Düfte.
Wahlscheiße, … bleib ein Hamster, im Käfig Ihrer Gerüchte.

Die bunten Wahlversprechen, da kann ich nur noch brechen.
Sie werden sich bitter rächen, wählst Du  dieses Verbrechen.

Wählt nicht Ihre Parteien,  gebt nicht hin Eure Stimmen,
sonst kommt ein Weh, ein Schreien, … statt dessen nun beginnen!

Beginnen mit dem Wandel,
bezwingen übler Schurken,
die mit den Menschen handeln,
als wären Wir nur Gurken.

Wir machen dann den Staat
der schon begründet längst.
Drum nicht im Sumpf verharrt,
nicht weiter hier geschwänzt!

Autor: Mario

Deutsche Eiche

Du deutsche Eiche

Du deutsche Eiche

In gutem Grund ist er mächtig verwurzelt
und er ist gesund, beim Sturme er nicht purzelt.

Sein Grund ist ein Boden der lang schon gewachsen,
der wurd´ nicht verschoben, durchs Roden und solch Faxen.

Sprech ich hier vom Baum
oder meine ich Dich? …
Denn, Dein Grund fußt nur auf Schaum,
der nun auch noch verblich,

durch zwei schlimme Kriege, die Rodung war grausig,
sodass man Dich verbiege, ohne Schonung, wie lausig.

Doch schau in deutsche Wälder, die Bäume, sie auch fallen.
Ja, es gibt dafür Gelder, doch nur für ihre Vasallen.

Deine Wurzeln erkenne!
Schlag sie tief in Deine Erde,
damit das Land nicht verbrenne,
sondern besser werde!

Autor: Mario

Ein schlechtes Rezept

 

deutschschlechtes rezept

Ein schlechtes Rezept

Der preußische König, …  siehe den bärtig Monarchen,
es war versöhnlich,  …  nur um´ s  Volk zu verarschen.

Dieser durfte nun den  ersten Vorsitzenden spielen
und so,  leider wieder  die Vorstellungen der Deutschen zerfielen.

Oho, der Bundes-Präsident, nun hieß er von ,,Gottes Gnaden“,
die Leute haben´s wieder verpennt, ja allzu oft siegten schon die Maden.

 Gesucht, gefunden, welch süßlicher Schalk, nun hieß es, …  der Deutsche Kaiser!
das deutsch geschundene und arme Volk, …  nun war es wieder leiser!!

Fünfzehn Jahre nach seinem Tode, … ich meine den Heinrich Heine
Gott bewahre, seine Dichtung noch Mode, auch heute verwende ich diese Feine.

2019, ein Wintermärchen, in dieser Bundes Republik Deutschland
Artig schlafen mit Teddybärchen und keine Kritik am Un-Rechtsstand!

In seinem Gedicht singt es ein Mädchen, die Worte sind heut´ top aktuell.
Sie haben Gewicht und drehen am Rädchen, lies hier weiter, Du deutscher Rebell!

Sie sang das alte Entsagungslied
Das Eiapopeia vom Himmel,
Womit man einlullt, wenn es greint,
Das Volk, den großen Lümmel.

Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
Ich kenn auch die Herren Verfasser
Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
Und predigten öffentlich Wasser.

Ein neues Lied, ein besseres Lied
O Freunde, will ich euch dichten!
Wir wollen hier auf Erden schon
Das Himmelreich errichten.

Wir wollen auf Erden glücklich sein,
Und wollen nicht mehr darben;
Verschlemmen soll nicht der faule Bauch
Was fleißige Hände erwarben.

Das Lied hier und auch meine Zeilen für all die gläubigen Reichsbürgerlein,
dass sie es begreifen, und endlich sehn´, es war nur DEREN Verein.

Ihre Verfassung verordnete nur wie Medizin, im Bunde der vielen Staaten,
… die Mogelpackung war nicht legitim, nur im Grunde um Sie weiter zu braten!

Wir kennen doch diese Krankheiten, die Geschicht´,
den EUwig Deutsch-en Jammer!
Den Bund nennen, nein vergleichen, hart und schlicht,
wie das Übel mit der Ärztekammer!

Seit dem 5. Februar, Anno Neunzehnhundertvierunddreißig
ist bis heute dieses ,,Wunder“  wahr, so arglistig, gar dreistig.

verordnet vom schnauzbärtigen Blender, dieser braunen, dunklen Zeit.
die vom rothschuldigen Rechts-händler geschaffene  ,,Staatsangehörigkeit“,

Einfach nur DEUTSCH, stand/ steht in der Verordnung, diesem satanischen Geschwätz.
So wurde getäuscht, abermals nur Verballhornung, wieder kein staatliches Gesetz.

Die damals 26 Staaten, sind die Staaten, ein Bundesstaat sie alle einigt!
Ein Staaten – Bund, siehe doch ihre Taten, bis heute uns nur peinigt!

Willst Du nen Kaiser oder so nen  Knaben, siehe den Bund von Staaten,
wie diese feine  EU,
dann musst Du doch ne Meise haben und nicht gesund, nur raten
gehörst dann neu mit dazu.

 Drum, mache lieber Deinen Kaiserschnitt
und stattdessen bei Deiner Versammlung mit!

Autor: Mario

Verfassunggebende Versammlung

Gelbe Westen

gelbe Westen

Gelbe Westen

Die sogenannte Französische Revolution
wurde von den Freimaurern inszeniert.
So haben diese damals schon,
leider  auch nur zu bedauern, das Volk demonkratiesiert.

Auch dieser glorreichen, ruhmreichen Revolution 1917 in Russland,
mit Mord- und Terrorleichen für eine Sowjetunion durch Freimaurerhand,
gilt der Rang des Meilensteines auf dem Weg zur NWO
und Ihr Dank,… ja,  das war ganz was Feines, eine großartige Show.

Heute ziehen sich ganz viele die Gelbwesten an,
denn der Aufstand soll es jetzt richten.
So  ist 1984 auch bei uns im Westen bald dran,
wenn der Notstand fordert das Schlichten!

All zumeist werden  gesteuert  Randale, Wut und Krawalle.
und wie einst gehen nun erneut die Leute mit Mut in die Falle.

Seltsam ist´s, dass das Volk kein Makrönchen mag mehr
Sind  plötzlich alle an Zucker erkrankt?
Dann gibt´s halt nen´ andren Windbeutel oder nen´ Eclair.
…Auch der Kaiser hatte damals abgedankt.

Die hohlen Gebäckstücke in allen Läden oder Ländern,
verstohlen und mit Heimtücke, Sie werden nichts ändern.

Die gelben Westen sollten uns doch warnen, übt Euch im weitsichtigem Blick.
Bis das die Letzten es auch ahnen, es ist ganz sicher ein freihandgemauerter Trick.

Autor: Mario

Einigkeit und Recht und Freiheit

worms-2178004_960_720

Dreistigkeit  Unrecht  Unfreiheit

Dreistigkeit  Unrecht  Unfreiheit
im vereinigten Wirtschaftsgebiet
Darin lasst uns nimmer kleben,
weil sonst  unser Untergang geschieht!

Dreistigkeit  Unrecht  Unfreiheit
sind des Unglücks Unterpfand.
Ja, durch Fäulnis sich erquicket,
hier der Wurm im DEUTSCH-en Land.

Diese Würmer sind so schädlich,
haben uns bald aufgezehrt.
Siehe hin,  Sie sind nicht redlich!
Deutschland hat sich nicht gewehrt!

Doch im Leisen rühr`n sich Geister,
woll`n von Knechtschaft uns befreien.
Einigkeit und Recht und Freiheit
Komm` zum Volk und stimm mit ein!

 

Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario

Unaufhaltsam

budapest-2122601_1280

Unaufhaltsam

Sirenen schrillen, die Tauben horchen, jetzt verspüren sie, hier gibt es mächtigen Verderb!
Mit edlem Willen nun,  ihre Augen forschen, echtes Erglühen, … diese seien hier nun geehrt!

Höllenblitze zucken, sodass die Blinden auch sehen,
und Ihnen vergeht Hören und Sehen dabei!
Sie woll`n nicht mehr buckeln, sich winden, verdrehen,
nun schwören sie:   „Mir ist´s nicht einerlei!“

Die Herzen, die kalten, von all den Hofschranzen, …die Eliten sind ja gar nicht das Problem.
Es sind diese alten, kommerzgeilen Wanzen, die sich prostituieren seit ehedem.

Auch Politik-Professoren, Nachrichtensprecher,
und ganz gewaltig viel, im tiefen Sumpf schlafwandelnde Personen
Von den Oberen betrogen, Marionettenverbrecher,
Ihr nachhaltiges Ziel:  mit gemäßigt Vernunft,  nur noch 500 Millionen.

Mit dem Herzen hören, mit dem Herzen sehen, jetzt fühlen, hier gibt es gar sehr viel zu tun.
Kerzen an Kerzen entzünden, … das Übel ausmerzen, … Türen zum Licht öffnen sich nun.

Die Wand eingehauen, der Vorhang zerrissen, die Zukunft gestalte nun tatkräftig mit.
Dein Verstand zum Erbauen, Dein Land-Dein Gewissen, es bedarf nur noch den 1. Schritt.

Erwachte Menschen, zeigt Eure Herzen, dass Euch der Mut beseelt zur Tat!
Ihr werdet glänzen, ganz ohne Schmerzen, mit Eurer Glut entsteht dieser Staat!

Bundesstaat Deutschland

Autor: Mario

 

Pakt der Treue

 

 

 

Mein ddb-Radio und der Pakt der Treue

Dir bin ich treu, Du, Stimme mit edlem Herzen und tiefem Wissen.
Du trennst Weizen von der Spreu, Deine Freundschaft will ich niemals mehr missen.

Unzerstörbar der Schild unsrer Loyalität, Wir, die Menschen die ein Gewissen haben,
bis das Böse schließlich vom Sturme verweht, mir und allen wirst Du die Wahrheit sagen.

„Wo Loyalität ist, sind Waffen überflüssig“, … unnötig sind tödliche Hiebe , … ja, so steht´s in den Schriften von Accra, von Paulo Coelho, sehr weise geschrieben.
„Loyalität gründet auf Respekt, und Respekt ist die Frucht der Liebe.“ Die Dämonen des Misstrauens allem und allen gegenüber werden durch die Liebe vertrieben.“

„Denn alle Waffen sind Werkzeuge des Bösen,
nicht Werkzeuge des Weisen“
Um die Wahrheit auszusähen, Lügen aufzulösen,
nutze Worte nur, die Lauten und auch die Leisen!

Dies, so hebe ich es nun hervor, bringt der einzig Bote des Erwachens,
ddb Radio sei hier huldvoll geehrt.
Im Pakt der Treue tun, im Tenor schwingt der wahren Worte unsres Schaffens,
sodass ohn` Krieg/ Gewalt Wir alle unversehrt.

Ein Schild aus unsrer Loyalität wächst Tag für Tag, ist unzerstörbar jetzt für alle Zeit.
Drum folge uns, dass es noch schneller geht, ich sage Dir, der Weg des Lichts, er ist bereit!!!

Autor: Mario

Auszug aus Paulo Coelho´s Buch „Die Schriften von Accra“
Die Loyalität ist wie eine Perle inmitten von Sandkörnern, die nur jene sehen können, die begreifen, was Loyalität wirklich bedeutet.
Wer darauf aus ist, Zwietracht zu säen, mag tausendmal daran vorbeikommen, er wird die Perle nicht sehen, die allem zum Trotz  jene zueinanderstehen lässt, die nicht getrennt werden sollen.
Loyalität kann nicht erzwungen werden, weder durch Gewalt noch durch Angst oder Einschüchterung.
Sie ist das Ergebnis einer Wahl, die nur starke Geister zu treffen imstande sind.
Und da sie auf einer Wahl beruht, toleriert sie keinerlei Verrat, doch sie ist immer großzügig gegenüber Fehlern.
Und da sie auf einer Wahl beruht, widersteht sie der Zeit und vorübergehenden Konflikten.

Zum Fest der Liebe

bild_span12

Zum Fest der Liebe

Im Lande der Pizza und des Parmesan
sitzt die mächtigste Firma, der Vatikan!

Bald wird zelebriert diese Feierlichkeit, ihr wisst s´, den Geburtstag von J., Gottes Sohn,
…hat die Firma installiert, mit Scheinheiligkeit, ja Beschiss, unsern Urahnen einst zum Hohn.

Sehr, sehr lang her ist es, als sie sich sagten, statt Sonnenwendfeier können sie ja  ne´andere Party ham.
Wer wisset` es?  nur diejenigen, die es hinterfragten, ewig, elende Leier, so frönen wir dem Vatikan.

So aßen unsere Vorfahren mit ,,täglichem Brote“, wohl allzu oft die verschimmelten Stullen.
Ja, wo saßen damals die Ahnen, ob Kelte oder Gote, und lasen in listig- lateinischen Bullen?

Saßen sie denn auch vor den Flimmerkisten und ließen sich meist beschmutzen,
mit der geschürten Angst vor Terroristen, sich den freien Geist zu stutzen?

Ja damals, nur wenige waren dem Lateinischen mächtig,
einigen ging es in ihren Palästen ganz prächtig.

Doch Katharer, Hexen und Ketzer, all diese hatten Wissen und ein Gewissen.
Man brauchte nur ein wenig hetzen, dann wurden sie auf den feurigen Haufen geschmissen.

Sie wussten wohl auch von juristischer Person, wie sie in den päpstlichen Bullen manifestiert.
Verbrennen war dafür ihr Lohn, einfältigen Schäfchen wurden dabei Schmalzstullen serviert.

Doch heut braucht Ihr nicht mal die Wissenschaft um zu begrübeln, das Lateinische aus Rom,
um zu sehen unsre Knechtschaft und das Übel, mit ,,unserem“ von Ihnen ermordeten Sohn.

Er starb nur für uns, ja sein Leib soll `n wir essen,
wenn nicht, kannst du dein Heil im Himmel wohl vergessen.

Wir sollen doch auch, sein für uns gegebenes Blut trinken,
ansonsten werden wir Christen in der Hölle versinken.

Da erscheint mir doch glatt der Katholizismus
als schlimmster, satanischer Kannibalismus.

Der Pontifex, Satans Stellvertreter auf unserer Erde
will ausdünnen lassen die menschliche Herde.

Zu Hilfe kommt die Triade, Nato, USrael, zionistisch-apokalyptische Reiter
Sind´s hier nur noch ne halbe Milliarde, dann sehen sie weiter.

Drum feire die Feste halt wie sie fallen
und höre artig auf ihre getreuen Vasallen.

Jetzt kauf schnell Geschenke für all deine Lieben,
denn bald werden Wir aus dem Paradiese vertrieben.

Doch eigentlich sind es nur wenige hässliche Wichte,
Hilf mit, und Wir ziehen sie vor menschliche Gerichte!

Bundesstaat Deutschland

die wahre Kirche

Autor: Mario

Erwache reiß nieder

abandoned-place-1682726_960_720

Erwache, reiß nieder

Bist Du ein Rind, ein blindgläubig Kind,
hängst unwissend, gewissenlos Dein Fähnchen in den Wind???

Das Joch des Zinses reiß mit Uns nieder!
Erwache nun und strecke Deine Glieder!

Reiß nieder die Leinwand für verfälschte Bilder,
die Medien, Dich zu Formen mit Lügen und Schilder.

Dein Geist braucht die Wahrheit, Dein Körper Nahrung für` s Leben,
dass kann Dir die Firma BRD, ihre Lakaien und Märkte nicht geben.

Zerreiße den Vorhang, zertritt die Fassade,
sonst beißt auch Dich der Feind in die Wade.

Erfülle, erfühle Dein Herz mit Gutem, dem Gerechtem,
dann wird Dich Dein Mut tragen, zum Edlen und Echten,

…dann bist Du zusammen mit den Helden und Visionären.
nun zum Schluss: Ich will Diese hier ausdrücklich erwähnen!

Verfassunggebende Versammlung

 

Autor: Mario

Weg mit dem Schutt

Weg mit dem Schutt!

Siebenundzwanzig Jahre lang ist das MHD überschritten, die Politparasiten hab` n schon zu viel zerfressen.
Verfault, … Schimmelhaare, Tod, chronisch Krankheit erlitten, Bewohner des Wirtschaftsgebiets, … Dies bitte nicht mehr essen!!!

Gemeint ist hier natürlich nicht ne´ Wurst oder nen` Käse.
Ganz klar, seit Sommer 1990 ist das Grundgesetz Näse!!!

Da wurde den Deutschen die Sache verheimlicht und unheimlich listig Firma BRD installiert.
Die die s` erkannten wurden mit Blei gepeinigt, der Rest oft als Reichsbürger heut schikaniert.

Doktor W.Jekyll-Schäuble, welch Leid, sitzt seit dem gar nicht so froh und bedauerlich  im Rollstuhl.
Hosenanzug IM Erika, alias M rs.Hyde schwitzt mit Ihm NWO- homogen-freimaurerlich, wie uncool.

Doch die Sache stinkt satanisch nun 66,6 Meilen schon gen Himmel, endweichen kann der Fäulnisgestank nun nimmermehr,
Raumstation ISS blinkt gar nicht über dem Chemtrailgewimmel, die Lügenleichen, der Sirenengesang werden immer mehr!!

Nun heißt es mit dem Schund … Reset!
Ihr wisst, es hieß mal  <Grundgesetz>.

Betrugs Rothschild Diktatur aus Deutschland raus!!!
Heißt: Deutschland jetzt unser, Wirtschaftsgebiet aus!

Wer trotzdem noch die BRiD begrüßt und will nicht schauen da hinter,
mit Dom Pérignon den Durst begießt und frisst auch kleine Kinder!!!

Du bist gar nicht von solcher Gattung.
Dann lese hier des Volkes Verfassung!!!

 

Autor: Mario

Vier Monate noch Zeit

 

Vier Monate noch Zeit?!

Vier Monate noch, dann schreiben wir zwanzig achtzehn.
Bis dann will ganz viel Noch-Schlafende ich wach sehen.

Fast18 Jahre nach Millennium nun,
feiern wir zweitausend nach Rom.

Gibt`s für uns als Sach-Geborene,
mit bürgerlichem Tod   Belohnte,

denn eine feierlust`ge Freude???
Ich fühl` mich eher wie` n Hund mit Reude :-(,

als dass ich sekttrinkend in Genießer-Laune,
dann freudentrunken   neuem Jahr zuraune.

Jedoch schön ist`s, dass es jetzt keinen Kampf benötigt,
wenn diese Zins-rothschild-welt Euch nötigt,

denn einzig Eure Stimme zählt
Wir haben Folgendes gewählt!

den Frieden unter den Nationen
Wohlstand,   für jeden wird sich`s lohnen,
denn Geld wird allen Menschen dienen
ja wir sind fleißig wie die Bienen
auch Sie genießen Staatlichkeit
BRiD weg, denn jetzt wird`s Zeit!

Verfassunggebende Versammlung

Autor: Mario

Psalm 23

Psalm23
Psalm 23
….und ob ich auch wanderte im finstern Tal
wo Zähneknirschen die Welt gestaltet
bin ich als Sache unterwegs und werd
von Rothschild und Vatikan verwaltet
Der bürgerliche Tod war mir gewiss
mit Geburtsurkunde im Unternehmen BRD
s´ist schauderhaft satanisch Beschiss
zu Vielen tut´s gewaltig weh
Im Angesicht meiner Feinde US-Holding BRD
salbest du mein Haupt mit Öl
badest mich im goldnen See
Du bist die Quelle, mein Herz, meine Seel´
Du bist die Hoffnung in der Gemeinschaft
Bewusstsein dafür <Es> niemand allein schafft
Der Herr ist mein Hirte
Mir wird´s mächtig mangeln
denn der Schöpfer schöpft ab
wie beim Keschern und Angeln
Erschaffer sind Wir
erschaffen aus Liebe
das Leben beginnt
und zwar ab der Wiege
doch gewogen wird nicht mehr
mit babylonischem Maß
Lebendigkeit siegt über Lüge und Aas
schreibt´s nun in großen Lettern an die Wände
Wir reichen Uns nun all die Hände
und sähen aus
die goldne Saat
für unseren
deutschen Bundesstaat
Autor/Verfasser: Mario

Jetzt ist es wirklich höchste Zeit

Jetzt ist es wirklich höchste Zeit

macht Euch fürs Äußerste bereit
soll heißen bitt`res Bohnenessen,
ihr werdet dann halt aufgefressen,
vom Unternehmen BRD
und läufst Du auch wie ein Relais
denn diese Leut werd`n Dich verheizen,
und mit den Lügen nimmer geizen
für`s Wirtschaftswachstum und dem Frieden
„willst“ wahre Werte, keine Lügen, …..dann mach den Fernseher nicht an!!!
und lese auch keinen Roman,
sondern prompt,….. meld DICH jetzt an!!!
denn Du bist nicht der Untertan
<DU> bist ein souveräner Mensch,
Parteien sind nur Dekadenz,
und Lügen, Schmutz, List sowieso,
spül „Es“ hinunter in das Klo
Du bist der wahre Wert, die Saat,
für unseren Deutschen Bundestaat!!!

Verfassunggebende Versammlung
Bundesstaat Deutschland

Author/Verfasser: Mario

mach-deinen-fernseher-kaputt_2561620

Du bist der Fels

Du bist der Fels

„Du bist mein Fels“, so sprach er`s wohl,…
vor so etwa 2000 Jahren

Heut´ glauben Christen,……so an die 4 Milliarden.

Botschaften voller Herzlichkeit, Güte, ja, Liebe
Okkult auf dem Stuhle Satanisten und Diebe

Doch Du bist mein Fels, hier werd Ich das ewige Reich der Wahrheit erbauen,
denn was ich nicht glaube, sondern felsenfest weiß,
Dem kann ich felsenfest vertrauen!

So gibt mir mein Herz, vereint mit Verstand
Verknüpft mit der Liebe zu Euch Allen und unserem Land

Die Kraft und das Schwert
Es sei huldvoll geehrt

Die Versammlung von Uns Allen
Es soll millionenfach schallen

Du bist mein Fels gegen unmenschliche Brandung
Du, meine Verfassunggebende Versammlung

Author/Verfasser: Mario

a wasserfels

Hamsterrad Ballade

Hamsterrad – Ballade

Ach was muß man oft von bösen Wesen Hören, oder Lesen?
So zum Beispiel hier von diesen, welche Papst und Rothschild hießen.

Diese zauberten die Welt, jedoch nur wie´s Ihnen gefällt

Propaganda, Bildung, Ignoranz
und alle machten mit den Satans – Tanz.

Der Tanz und das Spiel ist die Reise nach Jerusa-lem,
hast Du kein Geld von Rothschild, stehst Du da wie Sklave-Sam

Und bist so richtig außen vor, dann schaust´, wie´n
Hamster durchs Ofenrohr.

Ja, Hamsterrad das ist des Lebens Sinn,
die oben genannten stecken nicht dort drin.

Sie schauen amüsant dem Treiben zu
bis Du entschwindest in seel´ger Ruh`.

Bist Du für Größeres doch erschaffen
dann greife jetzt zu diesen Waffen.

Die eine ist einfach, Deine Stimme,
die andere Dein Gewissen,
so erhebe Deine Stimme und entrinne
dem Rothschild-Hamsterkäfig, s´ ist doch beschissen.

Und ob Du schon wandertest im finsteren Tal,
hast Du im Herbst die Wahl der Qual.

Entscheide nicht zwischen Pest oder Cholera,
verlasse das Rad, denn Du bist kein Hamster da.

Nun werde wach, entscheide weise,
dann wird sie gut, die Lebensreise.

Als Mensch in einem richtigen Staat,
dann heilt Mutter Erde, wir sind die Saat.

Bundesstaat Deutschland

Author/Verfasser: Mario

 

hamsterrad