Babel Sprachverwirrung und Medusenhaupt

Babel Sprachverwirrung und Medusenhaupt

Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache.
Weil Jahweh es uns vergällt, folgte auf dem Fuße die Strafe.

Sind die Menschen sich einig, können sie viel bewirken.
Da war Gott halt kleinlich, musste die Sprache türken.

Man konnt` es erneuern, die <scheinbare> Einigkeit
hier unter den europäischen Nationen.

Es lohnt zum Besteuern, der Handelsware, der Einfachheit
halber, der vielen juristischen Personen.

Alle vereinigt gibt es in der Union, also von Uns,
noch mehr als ne halbe Milliarde.

Von dort aus gepeinigt, dem Straßburger Turm,
in dem sitzt die von Rotschild auserwählte Garde.

Pure lebensverschwendende Sinnlosigkeit, wird hier gesagt,
ab 4 . vierundzwandzig Minute.

Pieter Bruegel, der Ältere, Ehrwürdigkeit, zeigt, wie es versagt,
auch der EU-Turm, der ,,Gute“.

Auch Rubens zeigte ähnlich wie Bruegel mit dem Haupt der MEDUSA
sehr klar was die Zukunft bringt.
Wir, die wir sehen durch den Spiegel, wie Perseus, schaut die EU und USA,
wollen nicht, dass es uns verschlingt.

Ihr seid Perseus, seid der Götter Töchter und Söhne,
nicht zu Stein werden Wir verhext.

Ja bei Zeus, sag ich`s und ich schwöre,
die Brut Kain ist schon heut entsetzt.

Autor: Mario

Bundesstaat Deutschland

Werbeanzeigen

Mit Schirm, Charme und Millionen

Eremotherium

Mit Schirm, Charme und Millionen

Von edlen Roben und chic angezogen
werden Wir ganz im Groben nur betrogen.

Da setzt man uns vor, die athletisch Begehrte,
der/dem <Man.n> zuvor das Gehirn frenetisch entleerte.

Es ist gar sehr raffiniert und nicht leicht zu durchschauen,
wenn Jungs so früh umkonstruiert werden zu sogenannten Frauen.

Da helfen mir dann die Weisheiten vom Herrn Christus
und ich sehe klar die Gemeinheiten des Humanismus, Zionismus.

An den Früchten werdet Ihr sie erkennen!
Also Augen auf und nicht mehr pennen!

In Urzeiten noch leider die Handtasche fehlte,
welch Feinheiten trägt heut` die nicht vom Volke Gewählte.

Gefräßig verputzte es einst pro Jahr viele Tonnen von Melonen.
Heut` nutzt es dreist das Volk aus, um zu bekommen viele Millionen.

Autor: Mario